Physiotherapie

Die Physiotherapie wird vor allem als Therapie und zur Rehabilitation genutzt.
Dabei werden mit aktiven und passiven Maßnahmen die natürlichen Bewegungsabläufe wiederhergestellt. Eine optimale Bewegungsfreiheit und Schmerzfreiheit zu erreichen, ist dabei das Ziel. Es soll auch Funktionsstörungen des Bewegungssystems entgegengewirkt werden.

Prävention als wichtiger Bestandteil der Physiotherapie

Es ist mir auch wichtig, meinen Patientinnen und Patienten Werkzeuge zur Vorbeugung und Verhinderung von Verletzungen, Schmerzen und Überlastungsschäden in ihren Alltag mitzugeben. Dabei sollen berufsbedingte Fehlverhalten wie z.B. schlechte Körperhaltung beim Sitzen etc. verhindert werden. Ein gutes, eigenes Körperempfinden ist der erste Schritt dafür und hilft beim Erkennen und beim Entgegenwirken von körperlichen Fehlhaltungen. Somit kann man im Alltag einen wichtigen Beitrag zu seiner Gesundheit leisten.

Hilfe bei Schmerzen

Schmerzen, die vom Bewegungsapparat ausgehen, treten sehr häufig auf und können mit Physiotherapie und vorbeugenden Maßnahmen sehr gut behandelt werden.

Physiotherapie ist nicht nur eine Hilfe bei akuten Schmerzen, sondern ist sehr oft eine alternative Therapieform zu Medikamenten und letztendlich Operationen.

Ich arbeite in meiner Praxis neben den klassischen Behandlungsmethoden auch mit speziellen Methoden wie Faszientherapie, Triggerpunkttherapie, Kinesiologisches Tapen, Atemtherapie, Autogene Drainage und Sportphysiotherapie.

Verordnung und Bewilligung

Vor Beginn der Therapie benötigen Patientinnen und Patienten eine Verordnung durch den Hausarzt oder Facharzt für Physiotherapie oder Physiotherapie mit Hausbesuch.

Um mit der Krankenkasse rückverrechnen zu können, benötigen Sie eine Bewilligung der Verordnung durch die Krankenkasse. Die Krankenkasse refundiert einen Teil der Behandlungskosten.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung